Bio, regional, sicher.

Bitte wählen Sie Ihre Landesorganisation:

Auswahl aufheben

Info: Nach Ihrer Auswahl wird immer das Menü der jeweiligen Landesorganisation eingeblendet (auf Mobil links oben auf Menü klicken). Sie werden jetzt zur Startseite der Landesorganisation weitergeleitet, außer sie deaktivieren unten die entsprechende Option.

Lehrgang Geflügelpraktiker 2024

@ BIO AUSTRIA / Sonja Fuchs

Sie möchten sich schon länger mit den wesentlichen Themen der
Bio-Geflügelhaltung auseinandersetzen und stellen sich viele Fragen
zu Herdenmanagement, Fütterung, Tiergesundheit? Sie würden gerne andere Bio-Geflügelbetriebe besuchen und sich mit BerufskollegInnen fachlich austauschen? Dann ist der Lehrgang „Geflügelpraktiker“ die richtige Ausbildung für Sie!

Am 21. Februar 2024 startet ein neuer Lehrgang Geflügelpraktiker.

Termine

  • Modul 1: Mi, 21. und DO, 22. Februar 2024
  • Modul 2: Mi, 28. und DO, 29. Februar 2024
  • Modul 3: Mi, 13. und DO, 14. März 2024
  • Modul 4: Mi, 20. und DO, 21. März 2024
  • Spezialmodul Geflügelhaltung: Termin noch offen

ReferentInnen

Doris Gansinger, Stephan Hintenaus, Martin Mayringer, Anton Koller, Manuel Böhm, Doris Hofer, Praktikerinnen und Praktiker

Programm

Der Lehrgang umfasst acht Tage und dauert jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr.

Die Module eins bis vier sind zweitägig, das Spezialmodul dauert einen Tag und die Inhalte des Spezialmodul werden von den TeilnehmerInnen während des Lehrganges festgelegt. In jedem Modul finden praktische Übungen oder Betriebsexkursionen statt.

Anmeldung

T +43 732 654 884

M

Programm im Detail

Modul 1: Wesen und Verhalten des Huhnes, Tierwohl

  • Gesetzliche Grundlagen für die Bio-Geflügelhaltung
  • Verhaltensweisen des Huhnes
  • Hühner leistungsgerecht füttern, Futterrationen in der Praxis, Fütterungsfehler vermeiden
  • Herausforderung 100 % Bio-Fütterung

Modul 2: Artgerechte Haltung, Tiergesundheit und Tierwohl

  • Wichtige Krankheiten beim Geflügel und deren Vorbeugung
  • Wohlergehen bei Hühnern beurteilen: Befiederung, Fußballen etc.
  • Gesunde und kranke Tiere, Schlachtkörperqualität, Kotbeurteilung
  • Tiersignale erkennen, praktische Übungen

Modul 3: Bestandsbetreuung und Herdenmanagement, Biosicherheit, Kontrolle

  • Vom Einstallen bis zum Ausstallen: Management und Arbeitsabläufe
  • Biostallbau – vom Mobilstall bis zur Halle: Gestaltung, Einrichtung, Stallklima, Einstreu,…
  • Hygienemanagement, Biosicherheitsmaßnahmen
  • Lebensmittelsicherheit, Dokumentation
  • Tierschutz und Tiertransport

Modul 4: Biogeflügelhaltung, Wirtschaftlichkeit, Bio-Markt

  • Verhaltensbedürfnisse im Stall, Wintergarten und Grünauslauf
  • Leistungsparameter der Bio-Geflügelhaltung – wie rechnen sich die Bio-Eiererzeugung und die Bio-Mast?
  • Biomarkt im Überblick: Marktlage, Ausblick

Spezialmodul Geflügelhaltung

  • Exkursionen und Betriebsbesuche
  • Alternative Behandlungsmethoden: Pflanzenheilkunde, tiergesundheitliche Fragen
  • Praktische Tipps zur Förderung des Tierwohls, Management der Herde und Tiergesundheit
  • Weitere Spezialthemen nach Bedarf der TeilnehmerInnen

Anerkennung von Weiterbildungsstunden

Für die Veranstaltung werden TGD-Weiterbildungsstunden beantragt. Weiters werden ÖPUL-Bio-Stunden in der Maßnahme Biologische Wirtschaftsweise anerkannt.

Kontakt

Andreas Hager, Organisation Lehrgang Geflügelpraktiker

Tel.: +43 664 468 4781

E-Mail:

Termin

bis

Veranstaltungsort

Landwirtschaftliche Fachschule Schlierbach Klosterstraße 11 Landwirtschaftliche Fachschule Schlierbach Klosterstraße 11 Österreich

Kosten

  • € 495 BIO AUSTRIA Mitglieder
  • € 585 Nicht-Mitglieder
  • € 2.925 für Personen ohne landw. Betriebsnummer (ungefördert)

Veranstalter

Referat Bildung